StartWärmebrückendetailsSockel unbeheizter Keller

Sockel unbeheizter Keller

merken
Beschreibendes Bild

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller

Im Bundle enthaltene Wärmebrückendetails

4.1 Sockel unbeheizter Keller, Mauerwerk Typ 1, Ausgangszustand

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller, Mauerwerk Typ 1 - Ausgangszustand

Parameter:
a = Wärmeleitfähigkeit des Mauerwerks = 0,5 / 0,6 / 0,7 W/(mK)
b = Dicke der Wand = 240 / 365 / 490 mm

Beschreibung:
Eine solche Anschlusssituation findet sich häufig bei älteren Gebäuden aus monolithischem Mauerwerk. Zur Betrachtung des thermisch ungünstigsten Falls wird im Bereich unterhalb der Decke ein besonders druckfester Naturstein angesetzt. Bei der Decke handelt es sich um eine Stahlbetonrippendecke, die bei Gebäuden aus Ziegelmauerwerk, speziell als Kellerdecke, sehr häufig vorkommen.

Beinhaltete Dateien

› 4.1_Auswertung (.pdf)› 4.1_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.2 Sockel, Kellerdecke außengedämmt, Mauerwerk Typ 1, innengedämmt

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller, Kellerecke außengedämmt, Mauerwerk Typ 1 - innengedämmt

Parameter:
a = Dicke Dämmstoff der Innendämmung = 0 / 20 / 40 / 60 mm
b = Dicke Dämmstoff der Kellerdecke = 0 / 40 / 80 / 120 mm

Beschreibung:
Bei diesem Detail handelt es sich um eine Sanierungsvariante des zuvor dargestellten Ausgangszustands. Die Außenwand wird aus den bereits genannten Gründen mit einer Innendämmung versehen. Die Kellerdecke erhält eine Dämmstoffschicht von unten.

Beinhaltete Dateien

› 4.2_Auswertung (.pdf)› 4.2_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.3 Sockel, Kellerdecke außengedämmt mit oberseitiger Randdämmung Mauerwerk Typ 1, innengedämmt

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller, Kellerecke außengedämmt mit oberseitiger Randdämmung, Mauerwerk Typ 1 - innengedämmt

Parameter:
a = Länge des Dämmstoffs = 100 / 200 / 300 / 400 / 500 mm
b = Dicke des Dämmstoffs = 10 / 20 / 30 mm

Beschreibung:
Hier wird das Detail 4.2 um einen zusätzlichen Dämmstoffblock unterhalb des Estrichs im Anschlussbereich ergänzt. Hierdurch kann eine Erhöhung der tiefsten raumseitigen Oberflächentemperatur im Sockelbereich erreicht werden.

Beinhaltete Dateien

› 4.3_Auswertung (.pdf)› 4.3_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.4 Sockel unbeheizter Keller, Mauerwerk Typ 2, Ausgangszustand

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller, Mauerwerk Typ 2 - Ausgangszustand

Parameter:
a = Dicke der Wand = 240 / 365 / 490 mm
b = Wärmeleitfähigkeit des Mauerwerks = 0,29 / 0,46 / 0,7 W/(mK)

Beschreibung:
Bei dieser Ausgangsvariante im unsanierten Zustand handelt es sich um eine typische Konstruktion um 1960. Die Kellerwand besteht aus Ziegel- und die Außenwand aus z.B. Hohlblockstein-Mauerwerk. Die Kellerdecke ist als Stahlbetondecke ausgeführt. Unterhalb des Estrichs befindet sich eine 20 mm starke Trittschalldämmung.

Beinhaltete Dateien

› 4.4_Auswertung (.pdf)› 4.4_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.5 Sockel, Mauerwerk Typ 2, außengedämmt, Kellerdecke außengedämmt

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller, Kellerdecke außengedämmt, Mauerwerk Typ 2 - außengedämmt

Parameter:
a = Dicke des Dämmstoffs = 0 / 60 / 80 /100 / 120 mm
b = Dicke Dämmstoff der Kellerdecke = 0 / 40 / 80 / 120 mm

Beschreibung:
Bei dieser Kellerdeckeneinbindung handelt es sich um die Sanierungsvariante des Ausgangszustandes 4.4, bei der eine zusätzliche kellerseitige Dämmstoffschicht unterhalb der Kellerdecke sowie ein Wärmedämmverbundsystem auf der Außenwand angebracht wird.

Beinhaltete Dateien

› 4.5_Auswertung (.pdf)› 4.5_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.6 Sockel, Mauerwerk Typ 2, außengedämmt, Kellerdecke außengedämmt

Artikel Beschreibung

Sockel unbeheizter Keller, Kellerdecke außengedämmt, Mauerwerk Typ 2 - außengedämmt

Parameter:
a = Dicke des Dämmstoffs = 40 / 60 / 80 / 100 mm
b = Länge des Dämmstoffs = 0 / 250 / 500 / 750 / 1000 mm

Beschreibung:
Diese Anschlussausbildung entspricht Detail 4.5. Bei dieser Variante werden nachfolgend jedoch weitere Parameter variiert.

Beinhaltete Dateien

› 4.6_Auswertung (.pdf)› 4.6_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.7 Sockel, zweischaliges Mauerwerk, Ausgangszustand

Artikel Beschreibung

Sockel zweischaliges Mauerwerk - Ausgangszustand

Parameter:
a = Dicke des Dämmstoffs = 20 / 40 mm
b = Wärmeleitfähigkeit des Mauerwerks = 0,5 / 0,7 / 0,99 W/(mK)

Beschreibung:
Hier handelt es sich um die Ausgangsvariante einer Kellerdeckeneinbindung in zweischaliges Mauerwerk.

Beinhaltete Dateien

› 4.7_Auswertung (.pdf)› 4.7_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.8 Sockel, zweischaliges Mauerwerk, nachträgliche Kerndämmung, Kellerdecke außengedämmt

Artikel Beschreibung

Sockel zweischaliges Mauerwerk - nachträgliche Kerndämmung, Kellerdecke außengedämmt

Parameter:
a = Dicke des Dämmstoffs = 0 / 40 / 80 / 120 mm
b = Wärmeleitfähigkeit des Mauerwerks = 0,5 / 0,7 / 0,99 W/(mK)

Beschreibung:
Diese Sanierungsvariante ist um eine zusätzliche Dämmstoffschicht unterhalb der Kellerdecke ergänzt. Außerdem ist der Hohlraum zwischen Außen- und Innenschale der Außenwand mit Dämmstoff verfüllt.

Beinhaltete Dateien

› 4.8_Auswertung (.pdf)› 4.8_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail
4.9 Sockel, zweischaliges Mauerwerk, nachträgliche Kerndämmung und innengedämmt, Kellerdecke außengedämmt und Sockeldämmung

Artikel Beschreibung

Sockel, zweischaliges Mauerwerk - nachträgliche Kerndämmung und innengedämmt, Kellerdecke außengedämmt und Sockeldämmung

Parameter:
a = Dicke Dämmstoff der Innendämmung = 0 / 20 / 40 / 60 mm
b = Länge des Dämmstoffs = 0 / 200 / 300 / 400 / 500 mm

Beschreibung:
Bei dieser Variante ist die bereits sanierte Variante 4.8 noch um eine Innendämmung und um einen außenliegenden Dämmstoffblock im Sockelbereich ergänzt.

Beinhaltete Dateien

› 4.9_Auswertung (.pdf)› 4.9_Auswertung_Berechnung (.wbc)
› zum Wärmebrückendetail


Inhalte werden geladen